mein Konzept
über mich
der Spielraum
gut zu wissen
Zeiten / Kosten
Fotogalerie
Kontakt / Impressum
Home
Die Kindzentrierung als pädagogische Grundhaltung

Die Kindzentrierung schreibt der Arbeit mit Kindern die Aufgabe zu, sich von den subjektiven Welten der Kinder, von ihren individuellen Lernwegen und unterschiedlichen Sichtweisen beeinflussen und lenken zu lassen.

Kindzentrierung ist nicht zu verwechseln mit "Laissez Faire".

Kindzentrierung und Dialog gehören unabdingbar zusammen.

Der Erwachsene bleibt erwachsen, aber er eilt dem Kind nicht voraus und beeinflusst nicht durch eigenes Besserwissen. Er lässt dem Kind, entsprechend seiner Entwicklung und seinen Belangen, die Freiheit der Entscheidung.

Kinder haben Einfluss auf die Gestaltung des Alltags, Partizipation ist in diesem Verständnis ein Grundrecht.
Aber wie auch sonst in der Erwachsenenwelt gibt es Begrenzungen und klare Vorgaben, wenn es um die Sicherheit oder um den Ausgleich von Interessen geht.

Kindzentriert handelnde Erwachsene gehen mit ihrer Macht jedoch sehr verantwortungsvoll um, sie beschämen nicht, sie begrenzen auch die Grenzen.
die Perspektive der Kinder einzunehmen, um sie in ihrem Handeln besser verstehen und begleiten zu  können.
in die Kräfte und das Können der Kinder zu vertrauen, ihnen mit einer fehlerfreundlichen Grundhaltung zu begegnen und sie zu eigenen Experimenten zu ermutigen.
Kinder, ihrem Alter entsprechend, an allen, sie betreffenden, wichtigen Entscheidungen im Alltag zu beteiligen.
sich zurückzuhalten und Kindern damit die Möglichkeit zu geben, ihre eigene Welt erforschen zu können. Ihnen dabei sehr aufmerksam zuzuschauen, ihre Signale wahrzunehmen und ihnen dort Hilfe anzubieten, wo sie gebraucht wird.
Kindern die Zeit zu lassen, die sie brauchen, um sich in ihrem eigenen Tempo entwickeln zu können.
Kindern mit der dialogischen Haltung eines Lernenden und mit der Offenheit, für immer neue Ideen und Prozesse zu begegnen.
mit Kindern in den Dialog zu treten.
zurück zur Seite mein Konzept
Kindzentriert zu handeln verlangt vom Erwachsenen